Projekte nach Bedarf und Notwendigkeit

Das AJHZ bietet die unterschiedlichsten Projekte im Sozialraum Wattenscheid für Familien an. Dabei sind die Angebote immer auf die jeweiligen Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder ausgerichtet. Ob Eltern oder Alleinerziehende, Mädchen oder Jungen, Kleinkinder oder Kinder ab 10 Jahren – die Projekte sind so konzipiert, dass Kinder, Jugendliche oder Erziehungsberechtigte das passende bzw. das benötigte Angebot finden.

Größtenteils sind die Projektangebote für Interessierte offen. Lediglich die auf eine spezielle Zielgruppe ausgerichteten Projekte können nur mit vorheriger Anmeldung besucht werden. Hierzu zählen zum Beispiel das Elterntraining oder bestimmte Schulprojekte wie das Sozialtraining mit Deeskalationsinhalten. Für die Teilnahme an den beiden Gruppen (Hand in Hand I und II) für Kinder und Jugendliche von psychisch- und suchterkrankten Eltern ist beispielsweise keine Anmeldung notwendig.

Die vielfältigen und bedarfsorientierten Projekte entwickelt das AJHZ in enger Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern in Wattenscheid und in Absprache mit dem Jugendamt Bochum und Wattenscheid. Dies bedeutet: Welche Projektangebote sinnvoll bzw. aktuell notwendig sind, wird während der einzelnen Sozialraumkonferenzen zuerst erfasst, anschließend diskutiert und letztendlich von den Teilnehmern konkret beschlossen. Neben den regelmäßigen wiederkehrenden Projekten finden sich im aktuellen Projektplan auch saisonale oder kurzzeitige Angebote.

Alle Projektangebote, nähere Informationen zu den einzelnen Angeboten sowie den aktuellen Projektplan erhalten Sie beim Einrichtungsleiter Marc Tomke. Entweder anrufen unter 0 23 27- 2 24 05-0 oder per Mail an info(at)ajhz-wat.de.